48. Int. Wolfgangseelauf – Salzkammergut Marathon

Mein erster Marathon

 

Am 20. Oktober 2019 war es soweit. Ich bestritt meinen ersten Marathonlauf. Zu Beginn
meiner „Laufkarriere“ vor rund 20 Jahren war mein Ziel: Mit 50 Jahren laufe ich meinen
ersten Marathon in New York. New York ist es nicht geworden – der Salzkammergut
Marathon dafür eine wunderbare Alternative.

Am Samstagnachmittag machten Ingrid, Toni, Andrea und ich uns auf die Reise.
Eine Übernachtung war in der Kaiserstadt Bad Ischl, unserem Startort, gebucht. Die
Abholung der Startunterlagen verlief reibungslos. Beim Italiener stärkten wir uns abends
mit Nudelgerichten.

Während des kaiserlich angepriesenen Frühstückes am Sonntagmorgen stieg
unaufhaltsam die Nervosität. Wir konnten uns noch so einreden, dies sei nur ein langer
Trainingslauf, es half alles nichts.

Pünktlich um 09.15 Uhr fiel an der Trinkhalle in Bad Ischl der Startschuss bei traumhaftem
Herbstwetter und milden Temperaturen. Die ersten 19 km, mit leichter Steigung, liefen
wunderbar dahin. Dann erreichten wir den berüchtigten Zacken im Höhenprofil: 220 m
Höhendifferenz zwischen Fürberg – Falkenstein – Ried. Bergauf war klar, wir gehen
zackig. Bergab ging es dann auf lockerem, blätterbedecktem Untergrund steil hinunter.
Das hat meinen Waden gar nicht gefallen. Die Krämpfe kamen. Bis km 30 ging das Laufen
noch einigermaßen. Dann war Schluss und gehen war angesagt. Das waren lange 12 km
bis ins Ziel. Die Versuche zwischendurch wieder anzutraben, hielten nicht lange her.
Andrea ist die ganze Zeit bei mir geblieben. Einen riesigen Dank dafür.

Der Zieleinlauf ging wieder bergab – bitter für die Wadl – aber da mussten wir einfach
Hand in Hand ins Ziel laufen!!!
Im Ziel wurden wir dann von Ingrid und Toni begeistert empfangen.
Vergessen waren nach dem überqueren der Ziellinie die ganzen Schmerzen – ich hatte
die Medaille!

Der Wolfgangseelauf ist ein wunderbares Laufevent. Top organisiert, landschaftlich
wunderschön. Für mich war es eine Herausforderung – ich bin glücklich, es geschafft zu
haben!

Unsere Laufzeiten:
Ingrid Manstetter     10 km       1:18:13
Toni Manstetter      42,195 km  4:41:11
Andrea Muskat   42,195 km     5:13:58
Karin Nitsch      42,195 km       5:13:58

 

Sportliche Grüße

Karin