Bayrischen Meisterschaft im Nordic Walking

Die Bayrische Meisterschaft im Nordic Walking fand 2019 in Nürnberg statt. Der Veranstalter war der Verein „Never Walk Alone Nürnberg e.V”, der eine spannende Strecke direkt am Nürnberger Tierpark abgesteckt und auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgte. Die insgesamt 48 Teilnehmer aller Altersgruppen fanden sich am Samstag, dem 21.09.19 um 9:30 Uhr am Start/Ziel ein, wo nach einer kurzen Ansprache des Vereinsvorstandes die Technik und die Regeln des Laufs erklärt wurden.

Neu für mich war, dass an der Strecke Stewards standen, die auf die Einhaltung der Regeln achteten und auch Punkte für besonders gutes Walken vergaben. Um ca. 10 Uhr war Start und ich musste mich erst mal aus dem Pulk an Läufern lösen.

Die Strecke führte über eine lange Gerade, dann schnell in einen ziemlich schmalen Weg, der eine beachtliche Steigung hatte. Der Untergrund war zum Teil mit Wurzeln oder Kies nicht immer optimal. Super waren die kleinen „Einlagen“, die sich der Verein für uns Sportler überlegt hatte. So war nach einer der zwei Steigungen die wir hoch mussten eine Sambagruppe, die die ganze Zeit für Stimmung sorgte. Nach der zweiten Steigung saß ein Mann, der mit der „Quetschn“ (Ziehharmonika), mit traditioneller Musik für die Belustigung der Läufer beitrug.

Auf der ganzen Strecke gab es zwei Versorgungsstationen, die uns mit Wasser oder isotonischen Getränken versorgten. Die Strecke war 3,33 km lang, sodass wir drei mal im Kreis liefen. Unterwegs bildeten sich kleine Gruppen und es kam zu sehr netten Gesprächen unter den Teilnehmern. Als ich dann mit 1:10:41 Std. im Ziel ankam war ich nicht sicher, ob ich mein selbst gestecktes Ziel, nämlich unter die ersten zehn in meiner Altersgruppe zu kommen, wirklich erreicht hatte.



Es blieb bis zur Siegerehrung spannend, denn der Veranstalter hatte keine Listen ausgehängt, so wie ich es von anderen Events gewöhnt war. Als dann meine Altersgruppe bei der Siegerehrung an der Reihe war habe ich mich natürlich riesig gefreut nicht nur unter den ersten Zehn, sondern als erster meiner Altersgruppen durchs Ziel gelaufen zu sein. Schnellster war ein Pole, der aber mit seiner sensationellen Zeit von 1:04:22 Std. außerhalb des Wettbewerbs lief. Er wurde gesondert geehrt.



Zusammenfassend war es ein toller Vormittag mit sehr netten Menschen und einer sportlichen Herausforderung. Für mich bedeutet es weiter zu machen und hin und wieder für unseren Verein LC Bayern einen Erfolg mit nach Hause zu tragen.

Sportliche Grüße

Sebastian